Willkommen bei Football101 - Das American Football Online Magazin

  Noch nicht registriert !    

Main Menu
· Home
· Football Guide
· College Football Guide
· CFL Guide

· Downloads
· Team Zone
· Player Bios
· History
· Tailgating

· Archiv nach Kategorie
· Archiv nach Monat

· AvantGo
· Als Startseite
· Mein Favorit
· Contact Us
· Impressum

GFL Playoffs 2009
German Bowl XXXI

Berlin Adler 28
Kiel Baltic Hurricanes 21
Semi Finals

Schwäb. Hall Unicorns 21
Kiel Baltic Hurricanes 22

Berlin Adler 36
Marburg Mercenaries 21
Quarter Finals

Schwäb. Hall Unicorns 46

Assindia Cardinals 25

Marburg Mercenaries 64
Dresden Monarchs 63

Berlin Adler 30
Weinheim Longhorns 13

Kiel Baltic Hurricanes 20
Stuttgart Scorpions 6
Relegation
Franken Knights 7
Munich Cowboys 19

Munich Cowboys 28
Franken Knights 24

GFL Standings
GFL - GFL 2009
 NordP+ P-
1. Berlin18 2
2. Kiel18 2
3. Dresden10 10
4. Essen12
5. Braunschweig14
 SüdP+ P-
1. Schwäbisch Hall17 3
2. Marburg14 10
3. Stuttgart11 13
4. Weinheim16
5. Plattling18
6. München20

Anpassen

Suchen



User Info
Willkommen, Anonymous
Benutzername
Passwort
(Registrieren)
Mitgliedschaft:
neuste: kati2008
heute neu: 0
gestern neu: 0
Alle: 2528

Benutzer online:
Besucher: 34
Mitglieder: 0
Gesamt: 34

Berlin Adler Adler gewinnen 16:0 in Dresden
veröffentlicht am 06.Jul.2008 @ 12:30:19 von MEB

German Football League Berlin Adler QB Brett Hall (c)MaxPic/BrunssenDie Berlin Adler mussten am vergangenen Samstag bei den Dresden Monarchs antreten. Das Rückspiel der German Football League stand auf dem Programm und das Team von Head Coach Dogan Özdincer wollte unbedingt Revanche für die Heimniederlage im Mai. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall des etatmäßigen Quarterbacks Dylan Meier schwächelte der Angriff der Sachsen.

Mit David Malino präsentierten die Monarchs einen weiteren US-Spielmacher. Im Zusammenspiel mit Pepijn Mendonca sollte das Angriffspiel endlich wieder an Fahrt gewinnen. Diese Rechnung hatten die Monarchs allerdings ohne die Adler und ihre bärenstarke Verteidigung gemacht.

Bei perfektem Footballwetter wurde das Spiel von den Referees angepfiffen. Für die Spieler war die Spielstätte an der Bärnsdorfer Straße optimal. Mit dem hochwertigen Kunstrasenfeld haben die Monarchs eine ideale Trainingsstätte, die auch für reguläre Saisonspiele genutzt werden kann. Die Zuschauer beider Teams mussten allerdings mit erheblich weniger Komfort als gewohnt Vorlieb nehmen.

Die Adler gewannen den Münzwurf und entschieden sich mit dem Angriff ins Spiel zu starten. Mit einem Mix aus kraftvollen Läufen von Csonka und Newcomer Cedric Macia dirigierte Quarterback Brett Hall seine Offensive über das Feld. Kurz nach der Mittellinie war allerdings Endstation für den Hauptstadt-Angriff - das Punt Team musste auf den Platz.

Die Berliner Defensive startete eindrucksvoll ins Match. Sämtliche Angriffsbemühungen der Monarchs verliefen im Sande. So endete das erste Viertel ohne Punkte. Im zweiten Viertel kämpften sich die Berliner in die Redzone der Monarchs, konnten aber wieder keine Punkte erzielen. Ein Field Goal von Schwambach segelte an den Torstangen vorbei.

Jetzt begannen die Sachsen mit der Vergabe der Geschenke. Da das Laufspiel wenig effektiv war, entschied sich Lee Rowland für ein Kurzpassspiel, welches nicht den gewünschten Erfolg einbrachte. Berlin Adler LB Colin Dish (c)MaxPic/BrunssenInsgesamt konnten die Adler fünf Pässe abfangen. Ein Pass von Malino landete in den Armen von Linebacker Colin Disch, der das Lederei erst in der Endzone wieder aus den Händen gab - Touchdown Adler (PAT Schwambach). Weiterhin trugen sich Flemming, Wilke und Schmitt in die Interception-Statisitik ein.

Der Angriff der Hauptstädter hatte noch Abstimmungsprobleme, konnte aber im zweiten Spielabschnitt für Punkte sorgen. Erst war es Kicker Thomas Schwambach, der mit seinem 25-Yard Field Goal auf 10:0 erhöhte.

Im vierten Viertel erzielte Oliver Schmeling seinen ersten Lauftouchdown der Saison. Der Veteran trug den Ball über 15 Yards in die Endzone und wurde dabei von einer soliden Leistung der Offensive Line unterstützt.

Dresden Monarchs OC Lee Rowland und RB Tony Hollings (c)MaxPic/BrunssenDas Laufspiel der Dresdner um Tony Hollings konnte nicht überzeugen. Die Offensive Line der Sachsen hatte der heranstürmenden D-Line der Adler nichts entgegen zu setzen. So waren es die Linebacker der Berliner, die Hollings fast vollständig neutralisierten. Das Spielsystem von Offensive Coordinator Lee Rowland gab an diesem Tag keine passende Lösungen her. Zu stark war der Druck der Berliner. Anzumerken ist jedoch, dass sich das Team der Monarchs nie aufgab und bis zur letzten Sekunde den Anschluss erzielen wollte.

Dresden Monarchs DL Jag Bal (c)MaxPic/BrunssenAuf Seiten der Monarchs-Defensive sorgte US-Import Jag Bal immer wieder für sehenswerte Aktionen. Am Ende gewannen die Berliner jedoch deutlich mit 16:0 und konnten damit wieder auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken.

„Das Spiel gegen Marburg war eine bittere Niederlage für uns. Wir haben aber daraus gelernt und Motivation geschöpft. Heute hat die Offensive Line besser gespielt als in den letzten Begegnungen. Mit Gerald Olszewski haben wir wieder einen weiteren hervorragenden Coach im Team,“ fügte Head Coach Özdincer nach dem Spiel hinzu.

Berlin Adler

 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema German Football League
· Nachrichten von MEB


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema German Football League:
Dear Braunschweig Lions Fans


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 4.66
Stimmen: 3


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden




Die Verwendung von Texten und Bildern ist grundsätzlich ohne Genehmigung untersagt.
Football101.de ist für die Inhalte externer Internetseiten nicht verantwortlich.
Alle Terminangaben ohne Gewähr. Irrtum und Änderungen möglich.
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest
© 2001-2003 by Football101